Sieben Wochen Kult und Klassiker im Sommerkino 2016

Sieben Wochen Kult und Klassiker im Sommerkino 2016

Dieses Jahr gehen wir nun schon in die fünfte Runde!  Zu so einem Jubiläum bietet sich natürlich die ein oder andere Veränderung an!  Da der Abschied vom Sommerkino jedes Jahr aufs neue schmerzt, dachten wir uns, dass wir ihn 2016 etwas hinauszögern!

Wir verlängern das Sommerkino auf insgesamt s i e b e n Wochen.

Was für ein Sommer! Es war uns ein Fest.

Was für ein Sommer! Es war uns ein Fest.

Hmmm… Hattet ihr gestern Abend auch so ein seltsames Kribbeln im Bauch? Etwas war anders. Als müsste man eigentlich grad irgendwo anders sein? So ein unverplanter Donnerstagabend, das hat sich schon ausgesprochen komisch angefühlt. Tja nun, das ist der Sommerkino-Blues, ihr Lieben! Eine tolle Zeit war das wieder mit euch – drum lasst uns noch einmal ganz herzlich DANKE zu sagen.

So schnell können sechs Wochen vergehen…

So schnell können sechs Wochen vergehen…

Liebe Filmfreunde, ihr fehlt uns jetzt schon! Das war eine ganz wunderbare Sommerkino-Saison mit euch, die ihr uns erst ermöglicht, dieses Projekt mit so großem Erfolg und positivem Feedback weiterzuführen. Auch zum Finale des Sommerkinos 2015 seid ihr wieder zahlreich erschienen und habt mit uns gelacht, geschlemmt, den Moment genossen. Es war uns wie immer eine große Freude – darum anbei noch ein paar kleine Erinnerungen an diesen letzten, sehr schönen Sommerkino-Abend des Jahres.

Euer Wunschfilm zum Sommerkino-Finale 2015

Euer Wunschfilm zum Sommerkino-Finale 2015

Liebe Filmfreunde, in den letzten Wochen hattet ihr die Qual der Kultfilm-Wahl und habt fleißig für euren Wunschfilm 2015 abgestimmt. Das hat sich bezahlt gemacht, denn nun steht er ganz eindeutig fest. Etwas Trommelwirbel bitte… Leider gilt auch hier, dass wir den Filmtitel aus rechtlichen Gründen nicht nennen können… noch mehr Trommelwirbel – aber was wir euch schon immer mal fragen wollten: „Are you suggesting coconuts migrate?“ Ihr wollt britischen Humor, also sollt ihr ihn kriegen! Am Donnerstag zum Finale des Sommerkinos 2015. Tropische Steinfrüchte reichen wir jedoch nicht zum Film.

„No matter what anybody tells you, words and ideas can change the world.“

„No matter what anybody tells you, words and ideas can change the world.“

Wie, wie,wie? Ihr Wiesen-Hocker und Kultfilm-Bewunderer da draußen, wo ist denn bloß wieder die ganze Zeit hin? Das war schon der vorletzte Sommerkino-Abend in diesem Jahr? Unglaublich.
Nur gut, dass ihr wieder so zahlreich mit prall gefüllten Picknick-Körben, bequemen Kissen und Liegestühlen bei uns aufgeschlagen seid um den wunderbaren Robin Williams – und natürlich auch das Sommerkino – entsprechend mit uns zu zelebrieren. Als kleines Andenken gibt’s wie immer ein paar Fotos vom Abend, der ja wieder perfekt sommerlich war. Das haben wir aber auch extra so bestellt! 😉

Oh Captain, mein Captain!

Oh Captain, mein Captain!

Ihr kennt ihn alle, liebe Filmfreunde. Heute vor genau einem Jahr hat er jedoch diese Welt – viel zu früh – verlassen. Lasst uns also dem wunderbaren Robin Williams mit einer filmischen Ode gedenken! Am Donnerstag (13.08.) lassen wir die Erinnerung an diesen großartigen Schauspieler noch einmal aufleben und bringen euch eines seiner besten Werke mit unter den sommerlichen Sternenhimmel. Da darf man dann auch mal ein ganz klein wenig emotional werden. Wir freuen uns jedenfalls schon auf euch & einen weiteren tollen Abend in eurer Gesellschaft.

Leo hatte recht. Das war paradiesisch!

Leo hatte recht. Das war paradiesisch!

Ihr Schlingel, das ging ja wieder flott! Am Donnerstag war nach nur einer halben Stunde unser sommerliches Filmparadies bereits voll! Wir freuen uns wie Bolle, dass so viele von euch an unserem Sommerkino teilhaben möchten. ♡ Da braucht man nicht mehr viel zu sagen… obwohl… wie meinte der gute Leo gleich nochmal? „And me? I still believe in paradise. (…) It’s how you feel for a moment in your life when you’re a part of something. And if you find that moment… It lasts forever.

So sieht’s aus! Schön, dass wir diesen Abend mit euch teilen konnten.

„Trust me, it’s paradise. This is where the hungry come to feed.“

„Trust me, it’s paradise. This is where the hungry come to feed.“

Liebe Filmfreunde, diese Woche ist die Sonne aber sowas von zurück! Am Donnerstag (06.08.) erwartet uns eine laue Sommernacht genau nach unserem Geschmack: Mit euch unter’m Sternenhimmel – und mit einem kultigen Streifen vor der Nase, der wie gemacht ist für das sommerliche Wetter. Darum holen wir übermorgen auch einen paradiesischen Strand in den Garten des Kunstvereins! Und unseren guten Kumpel Leo. Wie? Was? Unser Trailer gibt gewiss Aufschluss über diesen ominösen Film…

„Mind you, even I didn’t guess that at once… extraordinary!“

„Mind you, even I didn’t guess that at once… extraordinary!“

Jahaa, extraordinary war es auch wieder mit euch, liebe Filmfreunde! Die nicht ganz hochsommerlichen Temperaturen konnten euch nichts anhaben: Mit einem Jäckchen und/oder Deckchen mehr bewaffnet, habt ihr euch nicht abschrecken lassen und es euch mit Mr. Hitchcock gemütlich gemacht. Zur Belohnung gab es sogar noch ein wenig Abendsonne! Bloß gut, dass das einzige, was an diesem Abend bei uns umgekommen ist, Naschwerk in fester und flüssiger Form war. Spannend war der Hitchcock-Streifen Dial M for Murder ja allemal! Und bisweilen auch ganz schön witzig. Tja, aber als der Inspektor sich schließlich bedächtig den moustache kämmte, fand ein weiterer Sommerkino-Abend ein Ende. Doch ein ganz feiner war es. Wer’s nicht glaubt: Hier ist der Beweis in Bildform…

Glaubt ihr an den perfekten Mord – ähh – Sommerabend?

Glaubt ihr an den perfekten Mord – ähh – Sommerabend?

Wir schon! Dieses Jahr freuen wir uns nämlich ganz besonders darauf, euch einen Film vom Großmeister Alfred Hitchcock präsentieren zu dürfen. Schaut am 30.07. ab 20 Uhr bei uns vorbei und erlebt eines jener Werke der Filmlegende, die auch in der heutigen Zeit fortschrittlichster Technik, schneller Schnitte und rasanter Handlungsstränge nicht an Charme und Spannung verloren haben. Wir halten euch schonmal ein Plätzchen frei – wie immer im Garten des Kunstvereins. Wie immer im Originalton mit Untertiteln. Und natürlich wie immer kostenfrei!