Der Sommer ist schon da, jetzt kommt auch das Kino!

Der Sommer ist schon da, jetzt kommt auch das Kino!

Na, habt ihr in den vergangenen Wochen in der Stadt unsere Plakate, Flyer und Postkarten erspäht? Die sind nicht nur schön anzusehen, sie verkünden auch etwas Feines: Diese Woche ist es endlich soweit und das Sommerkino 2014 startet mit euch in den Filmsommer!

Wir freuen uns schon wie verrückt darauf, alte Sommerkino-Freunde wiederzusehen und neue zu begrüßen. Passend zu unserem Motto „Kult und Klassiker unter freiem Himmel“ beginnen wir in diesem Jahr mit dem deutschen Kultfilm Sonnenallee.

Damit beim Start in die diesjährige Veranstaltungsreihe auch nichts schief geht, hier nochmal die wichtigsten Infos: Der Eintritt ist kostenlos und ab 18 Jahren, Getränke und Essen können mitgebracht oder vor Ort gekauft werden. Der Beginn der Filmvorführung im Garten des Kunstvereins Braunschweig richtet sich nach der Dämmerung (ca. 21.00-21.30 Uhr), Einlass ist ab 20 Uhr.

Und nun noch ein kleiner Vorgeschmack auf den diesjährigen Eröffnungsfilm Sonnenallee

Deutschland, 1999
Regie: Leander Haußmann
Darsteller: Alexander Scheer, Robert Stadlober, Detlev Buck
92 Min.

Micha wohnt in den 70er Jahren in einer Berliner Straße, deren längeres Ende in der BRD und kürzeres in seinem Land, der DDR liegt: der Sonnenallee. Er steht kurz vor dem Abitur und ist mit so wichtigen Dingen wie der schönen Nachbarin Miriam, ob er sich bei der NVA verpflichten soll und verbotener Westmusik beschäftigt. Ab und zu kommt der Onkel aus dem Westen mit geschmuggelten Stumpfhosen oder Kaffee zu Besuch und beschwert sich über den Asbest, aus dem alles im Osten bestehe; der Polizist kommt vorbei, um den neuen MuFuTi zu bewundern und wenn man den Stasi-Nachbarn im Flur trifft, wird besonders freundlich gegrüßt.